Coburger Tage – Bis zum Aufbau

Mittwoch hatte ich Ruhetag, heute war der Aufbau in der Alten Pakethalle und dazwischen? Kurztrip in die historische Innenstadt, inklusive der Bausünden am Rande der Innenstadt 🙂

Hier kommen meine Bilder dazu 🙂

Während meines Aufbaus „trudelten“ natürlich auch andere Aussteller langsam ein. Und wider Erwarten kenne ich bereits ein paar vom Kunstschimmer in Ulm 🙂 Bisher sind es 4. Morgen kommt noch Claudia dazu. Also 5. Vielleicht werden es morgen noch mehr??

So und nun bin ich ein wenig platt, aber ich wollte euch unbedingt die Fotos noch zeigen. Morgen wird’s ein langer Tag für mich (und auch für die anderen Aussteller): bis 24:00 Uhr.

Also – guats Nächtle! Morgen gibt es wohl keinen Blogartikel. Vielleicht am Sonntag??? Der wird wohl wahrscheinlich auch sehr „knackig“! Hmmmmh…..

Coburger Tage – Tag 1

Seit gestern abend bin ich in Coburg. Am kommenden Wochenende findet hier der „Umschlagplatz Coburg“ statt, ein Kunstmarkt. Vor ein paar Wochen wurde ich vom Veranstalter gefragt, ob ich nicht mitmachen möchte. Und nun bin ich hier.

Abgestiegen bin ich der „Stadtvilla Coburg“. Ein kleines Hotel, in einer alten Villa mit großen Räumen und nettem Personal. Es gibt sogar einen Hotelparkplatz (scheint in Coburg ziemlich rar zu sein) und einen Frühstücksraum in einer Veranda 🙂 🙂 🙂

Ich war noch nie in Coburg. Und wie immer nehme ich mittels ausgedehnten Spaziergängen meine Umwelt in Beschlag.

Heute wollte ich mir erst einmal den Ausstellungsort ansehen: die alte Pakethalle am Güterbahnhof. Tolle Location! In der Nähe des Zollamtes.

Hier ein paar Impressionen dazu 🙂

Auf dem Rückweg gab es einen super leckeren Pfannkuchen im „Café Pfannküchle“ 🙂 Es gibt sie als süße und als herzhafte Varianten. Also falls ihr mal in Coburg seid, ein Besuch lohnt sich!

Das Wetter war super! Sonne! Wind! Zurückgekommen bin ich mit leichtem Sonnenbrand.

Für morgen habe ich mir die Veste vorgenommen. Falls es nicht schüttet…