Auf dem Weg nach Reutlingen – Teil 2

Mittlerweile befinden sich der Flyer und das Plakat für die Ausstellung im Druck. 🙂 Am Montag habe ich die die Entwürfe für den Druck freigegeben. Ich finde sie sind super! Wie findet ihr sie?

2_Außer der Reihe_Peters_final_Folder_Seite_1 2_Außer der Reihe_Peters_final_Folder_Seite_2 Außer der Reihe_Peters_final_Plakat

Advertisements

Neue Ausstellungstermine

Ausstellung in Eningen u.A. (c) Carola PetersIch glaube es wird ein „knackiges“ Jahr für mich im Hinblick auf meine Ausstellungen. Ich habe zum ersten Mal eine eine Einzelausstellung in Reutlingen. Am Marktplatz. Im Juli. Jupidu! 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

Ja und dann gibt es da noch die Gemeinschaftsausstellungen über den  Verein. Und den Ostermarkt in Bad Urach. Vielleicht sollte ich beim Verein eine streichen? Was meint ihr?

Auf jeden Fall kommt jetzt erst einmal meine geballte Termin-Information :–)

  • 12.März – 13. März: Ostermarkt , Residenzschloß Bad Urach
  • 17. März – 20. März: Ostermarkt, Rathaus Wannweil
  • 29. April – 5. Mai: Kunst und Handwerk, Altenheim unter dem Georgenberg Reutlingen
  • 3.Mai – 31. Juli: Malerei, Fachklinik 1 Bad Urach
  • 27. Juli bis ??? : Einzelausstellung in Reutlingen, Volksbank Filiale am Marktplatz
  • 2. September – 11. September: Kunst und Handwerk, Glashaus Pomologie Reutlingen
  • 14. Oktober – 15. Oktober: Kunst und Handwerk, Julius-Kemmler-Halle Reutlingen-Betzingen
  • 19. November -20. November: Kunst und Handwerk, Haus des Gastes Bad Urach

Am Ende des Jahres werde ich wohl froh sein, dass ich mal eine kurze Ruhepause habe 😉

Momentan freue ich mich erst einmal auf jede einzelne und ganz besonders auf meine eigene 😀 Und natürlich seid ihr alle herzlich eingalden!

Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung

Heute möchte ich die Werbetrommel für unsere Ausstellung in Reutlingen rühren.
Wann? Samstag, von 10:00 bis 17:00 Uhr
Wo? in der Kemmler-Halle in Reutlingen Betzingen
Was? Aquarelle, Zeichnungen, Ölbilder, Holzarbeiten, Teddys, Keramik, handbemaltes Porzellan, Geschenk-Verpackungen und -Anhänger, Patchwork und natürlich MEINE Fotos.

Und nun hoffe ich auf recht viele von euch!

 

Pomologische Impressionen

Wie ich schon berichtet habe, hatte ich gemeinsam mit anderen Vereinsmitgliedern unseres Vereins („Die Kreativen ’89“) eine Ausstellung, in der Pomologie in Reutlingen.

Alles in allem war die Ausstellung gut besucht. Wir hatten Glück mit dem Wetter. Mir war vorher gar nicht bewußt, wie sehr die Pomologie von den Reutlingern genutzt wird. Ich kannte sie bis dahin nur während meiner Mittagspausen. Aber da ist richtig was los! Eltern mit ihren Kindern, Großeltern mit den Enkeln, Leute, die die Pomologie nur durchqueren, um von A nach B zu kommen, ein Brautpaar nebst Fotograf mit Assistentin (deren Funktion sich mir aber nicht erschloß).

Es gab ein Jazzkränzchen im RosengartenCafé oder auch mal Puppenspiel. Ach ja und Tango gab es auch 🙂 Wer hätte das gedacht?!

Ich hatte 2mal an den Wochenenden Dienst und hatte jedes Mal meine Kamera dabei. Natürlich möchte ich euch meine Bilder nicht vorenthalten 🙂

Am ersten Sonntag der Ausstellung war ich mit einer Freundin kurz da. Sie ist extra aus Bad Liebenzell mit dem Zug angereist. Am Nachmittag habe ich sie dann zurück gefahren und wurde (nach einem heftigen Gewitter) mit einem Regenbogen belohnt 🙂

Einziger Wermutstropfen: Es gab einen Tag, an dem es reinregnete. Und auch mein Tisch war betroffen 😦

Aber alles in allem war es eine erfolgreiche Woche: Ich durfte ein paar Fotos ausstellen, habe ein paar Grußkarten verkauft, hatte (meist) traumhaftes Wetter und nette Besucher. Was will man mehr?

 

Dienst an der Kamera

Ich hatte gestern Dienst im Glashaus in der Pomologie. Es war schön. Es  gab nette Besucher. Es gab Musik (im Rosengartencafé nebenan). Es war sehr warm. Ich hatte meine Kamera dabei 🙂

Und hier die ersten Fotos von gestern 🙂

Gestern Aufbau und heute geht es los

Wir waren gestern in der Pomologie. Die Pomologie ist ein superschöner Park mit alten Obstbäumen. Pomologie – Die Lehre vom Obstbau. Ich bin gerne dort, z.B. in meiner Mittagspause.

Aber es gibt dort nicht nur Obstbäume, sondern auch jeder Menge Plätze zum Entspannen, zwei kleine Cafés (das Rosengartencafé und das Kaffeehäusle), eine Holzhütte mit Wissenswertem über Bienen, einen Spielplatz, ein Terrarium, einen Imbiß mit Pitpat (das ist eine Mischung aus Billard und Minigolf) und ein Glashaus mit angrenzender Voliere (da sind Sittiche drin).

Und in eben diesem Glashaus beginnt morgen unsere Gemeinschaftsausstellung. Und heute war aufbauen angesagt.

Ab morgen könnt ihr dann Werke unserer Vereinsmitglieder ansehen, bestaunen und erwerben:  Holzarbeiten, Tiffany, Aquarelle, Ölbilder, Zeichnungen, Schmuck, bemaltes Porzellan, Keramik, Teddys, schnuckelige Kleinigkeiten und (fast hätte ich’s vergessen) meine Fotos.

Seit gestern ist nun auch der Dienstplan klar. Ich bin am 06.09. ab 14:30 Uhr und am 14.09. ab 11:00 Uhr vor Ort.

Nach der ganzen Plackerei gab’s für uns alle noch einen kleinen Umtrunk. Die ersten Besucherinnen bekamen auch etwas ab vom Sekt (mmmmmhhh – Rotkäppchen-Sekt! Da schlägt das anhaltinische Herz höher :-)) und den Häppchen.

Plakat Pomologie-GlashausWir FREUEN  uns alle RIESIG über BESUCHER!  Und die ersten waren auch schon da. DANKE!

Uff! Geschafft!

Seit gestern und heute sind sie unterwegs. Meine Karten für die Ausstellung. Insgesamt sind es 14 Motive geworden 🙂 Es sind Briefkarten und Klappkarten. Und ich habe doch nicht „gemoot“, soll heißen ich habe jetzt doch nicht bei Moo bestellt, sondern bei online-druck.biz. Bei denen habe ich letztes und vorletztes Jahr bestellt und war eigentlich bisher immer zufrieden. Naja, einzige Ausnahme: Mein Apfelgrün wird kein Apfelgrün. Die drucken mit dem CMYK-Farbraum und da ist das dann etwas schwierig. Aber sonst sind die einfach TOP! Auf unserem Shop-Blog gibt es auch einen Artikel dazu.

Aus meinem letzten Artikel „Frühlingsboten – für eine Ausstellung“ habe ich 6 Motive verwendet. Die Gänseblümchen haben es leider nicht „geschafft“.

Und nun gibt es hier noch den Nachschlag 🙂

Ich hoffe, sie gefallen euch!?

So, nun muss ich weitermachen. Ich muss noch die großen Bilder bei posterXXL „eintüten“ für die Ausstellung in Metzingen. Wenn das jetzt auch so lange dauert, wie die Karten, muss ich die Ausstellung absagen… Aber das werden jetzt nur 4-5 Bilder und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt 🙂