Rügen 2014 – Tag 3

Unser letzter gemeinsamer Tag 😦 Als  ich langsam auf der Insel und im Kurs angekommen war,  hieß es am Nachmittag auch schon wieder Abschiednehmen. Leider! War schön! Ich habe viel gelernt. Und was noch wichtiger ist: Ich wurde entschleunigt. Danke, Frank!!

Dieses Mal waren wir am Pfarrwitwenhaus in Groß Zicker. Das Haus ist alt. Das Haus ist etwas schief. Das Haus ist eines der meist gemalten Motive auf Rügen. Der Garten vorm Haus ist wunderbar. Aber macht euch selber ein Bild. Von uns hatte jeder seine eigene Sichtweise 🙂

 

Was mir am besten gefallen hat? Oberstes Credo: Der Kurs soll Spaß machen! Außerdem: Frank gibt Tipps und er zeigt verschiedene Techniken wie z.B. Lasuren und Negativ-Malerei. Und er versucht aus meinem Bild das Beste heraus zu holen, ohne mir dabei seinen Malstil aufs Auge zu drücken 🙂 Und wenn mal zu wenig Weiß übrig geblieben ist, darf auch mit Nicht-Aquarell-Mitteln mal nachgeholfen werden.

Wenn ihr ebenfalls einen solchen Kurs zum Malen und Entschleunigen sucht oder einfach nur einfach mehr über Frank Koebsch wissen wollt, dann ich euch seinen Blog nur wärmstens empfehlen. Dort gibt es Artikel zu kursen, Ausstellungen, Aquarellpapier und auch über seine Erfahrungen mit Facebook und Co.

Wenn ihr auch einen solchen Kurs in Middelhagen mal buchen möchtet: Die Kurse werden von den Familien Grünheid und Behling organisiert. Sie sind Ansprechpartner in Punkto Unterkunft und neben Frank auch für die Kursorganisation.

Ich fand’s toll und komme gerne wieder! 😀

Advertisements

Rügen 2014 – Tag 2

Tag 2 unseres Malkurses fand im Hafen von Groß Zicker. Netter kleiner Hafen. 🙂

Wir wollten Boote malen. Eigentlich sollten es alte Fischerkähne sein. Was unser erwartete, war einweißes Motorboot. Fischerkahn? Fehlanzeige!

Mir ging an Tag 2 das Malen besser von der Hand 🙂 Aber dieses Boot…

Wie man auf den Bildern sieht, war Sonne angesagt. Ergebnis: Sonnenbrand 😦

Rügen 2014 – Tag 1

Mein Urlaub beginnt mit einem Aquarellkurs.

Wir sind  vier Kurs-Teilnehmer. Kursleiter ist FRank Koebsch. Ich habe schon ein paar Mal von ihm berichtet: Wir kennen uns übers Internet. Er malt wunderbare Aquarelle. Und nun bin ich Teilnehmerin seines Kurses „Malreise Faszination Rügen“.

Den Kurs finde ich toll! Ich lerne einiges über Technik, z.B. Lasuren. Und dann gibt es da noch den Satz:  „In der Ruhe liegt die Kraft“. Soll heißen, ein gutes Bild „will Weile haben“. Hmmmh…. Leider lassen meine Konzentration und meine Ruhe etwas zu wünschen übrig 😦 Zu viel Stress in den letzten Wochen.

Aber hier gibt es schon mal ein paar Eindrücke (ein Bild von mir ist jetzt nicht dabei, auch kein Aquarell)

Meine Aquarelle werde ich wohl noch nachbearbeiten müssen. Ich bin zu langsam und zu unkonzentriert. Aber ich arbeite daran 🙂

Weihnachten 2013, Teil 6 – Hahnemühle

Kalender 2014 von Hahnemühle

Vor ca. 2 Jahren habe ich Frank „kennengelernt“. Via Internet. Zufällig. Ich glaube über Facebook. Mittlerweile (im Mai 2013) hatten wir auch das Vergnügen, uns gegenüber zu stehen 🙂

Frank und seine Frau Hanka malen zauberhafte Aquarelle, jeder auf seine Weise 🙂

Nun hat Frank auf seinem Blog Kalender von Hahnemühle verlost. Diese Kalender gibt es nicht im Handel zu kaufen und es steht auch nirgends wie groß die Dinger sind 😀 . Für den Kalender gibt es jedes Jahr einen Wettbewerb. Hunderte Künstler senden ihre Arbeiten ein und die Motive für den Kalender werden von einer Jury ausgewählt.

Warum erzähle ich das alles? Ich habe einen von diesen wundervollen Kalendern gewonnen! Juhu! Danke Frank!