Streifzüge zur Alten Spinnerei

Eingangstor der alten Spinnerei (c) Carola PetersEs gibt in Wannweil eine alte Spinnerei. Das Gelände gehört der Holy AG. Diese ist untrennbar mit dem Namen Hugo Boss verbunden. Und obwohl die Holy AG das Gelände und die Spinnerei erst 1987 übernommen hat (das habe ich jetzt gelesen), war ich immer der der irrigen Meinung: Die alte Spinnerei ist die Wiege von Hugo Boss. Alles Quatsch! Kann man unter wannweil.blogspot.de nachlesen,

Von jeher habe ich eine Vorliebe für alte Häuser und Fabrikgebäude. Die alte Spinnerei gehört auch dazu. Sie ist toll! Sie ist traumhaft! Und sie wird saniert.

Nach dem uns der Hagel 2013 heimgesucht hatte, wollte ich mich dort einmieten. Aber es war schon nicht mehr möglich. Naja, vielleicht schaffe ich es doch noch! 🙂

Momentan wird das Gelände um die alte Spinnerei herum erschlossen und bebaut. Danach ist die Sanierung dran. Und es könnte richtig gut werden. Hoffe ich!

Container (c) Carola PetersIm Dezember war ich nun dort. Auf dem Gelände der alten Spinnerei und im Container der Holy AG. In diesem Container kann man mehr über die Grundstücke erfahren, die zum Verkauf stehen, über das Konzept und wie es mit dem Fabrikgelände weiter geht. Wer mehr darüber wissen möchte, nähere Infos dazu gibt es hier.

Und ich war ein zweites Mal da. Im Dezember. Noch vor dem Schnee. Im strahlenden Sonnenschein.

Und auf beiden Touren sind natürlich einige Fotos entstanden. Und diese kleine Fotostrecke möchte ich euch nicht vorenthalten 🙂

Momentan ist das Gelände frei zugäglich. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie das Gelände nach der Sanierung aussehen wird.

Erst beim Sichten der Fotos ist mir aufgefallen, dass es dort an jeder Ecke Türen gibt. Auch die Beleuchtungen sind irgendwie  alle anders…

Advertisements

6 Kommentare zu “Streifzüge zur Alten Spinnerei

  1. Wannweil? Wo ist das denn? Na gut, das konnte ich inzwischen klären. 🙂 In dem Abschnitt über die Geschichte des Orts (ziemlich versteckt, da neuzeitliche Gebäude offenbar Vorrang haben), stolperte ich über einen Satz:

    „Die 1890/91 erweiterte Dorfkirche gehört zu den ältesten überirdischen Kirchen Württembergs, wenn sie nicht gar die älteste überhaupt ist.“

    Wie bitte? Bisher habe ich in dem Glauben gelebt, alle Kirchen (ausgenommen vielleicht deren Ruinen) seien überirdisch. So kann man sich irren.

    Dass es sich um Fotos einer Spinnerei handelt, hätte ich auch nie erraten. Dabei habe ich schon einige gesehen.

    • Hallo Christiane,
      die Spinnerei existiert eigentlich in diesem Sinne nicht mehr. Ausgeräumt. Sie wird in den nächsten Monaten, das können auch 2 Jahre sein, saniert. Momentan befinden sich Ateliers in einem der Gebäude. Nach der Sanierung soll es dort Gewerberäume geben und Lofts. So einen Gewerberaum würde ich gerne anmieten, um ebenfalls ein Atelier einzurichten… 🙂 Dann könnte ich immer einen kleinen Spaziergang zur Werkbank oder Staffelei machen. Traumhaft!
      LG, Carola

    • Vielen Dank, für den netten Kommentar und den Tipp! Bramsche ist zwar etwas weit, aber interessieren würde mich das schon. 🙂
      Ich habe jahrelang in einem Gebäude einer ehemaligen Baumwollspinnerei gewohnt. Und dann bin ich nach Wannweil gezogen, um der nächsten Spinnerei zu begegnen 🙂 Hier sind diese Fabriken scheinbar relativ häufig und nach der Stilllegung siedeln sich kleinere Firmen darin an und manchmal gibt es dort auch Wohnungen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s