Die ersten Termine für 2015 stehen fest

Meine FotosWir hatten Vereinssitzung und nun stehen die ersten Termin für Ausstellungen, an denen ich mit meinen Fotos/Karten teilnehme, fest:

  • Osterausstellung im Residenzschloß Bad Urach
    21.03. – 22.03.2015
  • Ausstellung (gemeinsam mit MalerInnen – Die Kreativen ’89 )  in der Kurklinik Bad Urach
    Termin steht noch nicht fest
  • Gemeinschafts-Ausstellung (Die Kreativen ’89) in der Pomologie Reutlingen
    11.09. – 20.09.2015
    Der Aufbau findet bereits am 10.09. statt. Abends werden wir noch ein wenig zusammen sitzen. Gäste sind uns auch am ersten Abend schon herzlich willkommen.
  • Gemeinschafts-Ausstellung (Die Kreativen ’89) in der Kemmlerhalle Betzingen
    17.10.2015
    Der Aufbau findet am 16.10.2015 statt. Zur Vernissage am 16.10. laden wir recht herzlich ein.
  • Weihnachts-Ausstellung  (Die Kreativen ’89) in Bad Urach im Haus des Gastes
    21.11./22.11.2015
    Hier steht noch nicht fest, wann wir aufbauen.

Außerdem würde ich dieses Jahr gerne auch eine Einzelausstellung machen.

Natürlich weden im Laufe des Jahres noch mehr Termine hinzukommen. Eine Übersicht aller Termine findet ihr hier.

 

Advertisements

Streifzüge zur Alten Spinnerei

Eingangstor der alten Spinnerei (c) Carola PetersEs gibt in Wannweil eine alte Spinnerei. Das Gelände gehört der Holy AG. Diese ist untrennbar mit dem Namen Hugo Boss verbunden. Und obwohl die Holy AG das Gelände und die Spinnerei erst 1987 übernommen hat (das habe ich jetzt gelesen), war ich immer der der irrigen Meinung: Die alte Spinnerei ist die Wiege von Hugo Boss. Alles Quatsch! Kann man unter wannweil.blogspot.de nachlesen,

Von jeher habe ich eine Vorliebe für alte Häuser und Fabrikgebäude. Die alte Spinnerei gehört auch dazu. Sie ist toll! Sie ist traumhaft! Und sie wird saniert.

Nach dem uns der Hagel 2013 heimgesucht hatte, wollte ich mich dort einmieten. Aber es war schon nicht mehr möglich. Naja, vielleicht schaffe ich es doch noch! 🙂

Momentan wird das Gelände um die alte Spinnerei herum erschlossen und bebaut. Danach ist die Sanierung dran. Und es könnte richtig gut werden. Hoffe ich!

Container (c) Carola PetersIm Dezember war ich nun dort. Auf dem Gelände der alten Spinnerei und im Container der Holy AG. In diesem Container kann man mehr über die Grundstücke erfahren, die zum Verkauf stehen, über das Konzept und wie es mit dem Fabrikgelände weiter geht. Wer mehr darüber wissen möchte, nähere Infos dazu gibt es hier.

Und ich war ein zweites Mal da. Im Dezember. Noch vor dem Schnee. Im strahlenden Sonnenschein.

Und auf beiden Touren sind natürlich einige Fotos entstanden. Und diese kleine Fotostrecke möchte ich euch nicht vorenthalten 🙂

Momentan ist das Gelände frei zugäglich. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie das Gelände nach der Sanierung aussehen wird.

Erst beim Sichten der Fotos ist mir aufgefallen, dass es dort an jeder Ecke Türen gibt. Auch die Beleuchtungen sind irgendwie  alle anders…

Drei-Königs-Spaziergang oder was vom ersten Schnee übrig blieb

Ich war heute unterwegs. Die Sonne schien so nett, da habe ich es zuhause nicht mehr ausgehalten. Ab morgen bin ich wieder im Büro anzutreffen und dementsprechend wollte ich das Wetter noch nutzen.

Die Bilder dokumentieren, was vom Schnee zwischen den Jahren übrig blieb. Noch vor einer Woche sah es hier so aus:

Und nun so…

Seid ganz lieb gegrüßt bis zum nächsten Mal

Carola

Mit Troddeln und mit Knöpfen

Seit ein paar Jahren habe ich das Stricken und Häkeln wieder für mich entdeckt. Ich finde es entspannend! Im Gegensatz zum Malen oder zu den Kartenentwürfen (Ostern, Weihnachten) benötige ich dazu keine feste Unterlage und ich brauche auch keine Software (wie bei meinen Fotos) um die so entstanden Kreationen nachzubearbeiten. Also alles in allem eine sehr bequeme Angelegenheit, die eigentlich überall funktioniert: bei Ausstellungen, in Hotelzimmern u.s.w.

Und so entstehen Decken und Kissenbezüge und vieles mehr. Meiner Freundin Gabriele hatte ich seit langen eine Kissenhülle versprochen. Und „Tatatata“! Hier ist sie nun: kuschelig, aus Naturfasern, gehäkelt, grau, ein wenig rot, mit roten Knöpfen und roten Troddeln.

Kissen für Gabriele (c) Carola Peters

Und es ist ein ziemlicher Zufall, dass die rote Wolle und die Knöpfe dieselbe Farbe haben 🙂 Wie ich das geschafft habe?! Die Knöpfe gibt es schon länger in meinem Haushalt, aber beim Kauf der Wolle hatte ich sie nicht dabei 🙂

Na? Wie gefällt es euch?

Bis zum nächsten Mal,
Carola