Erster Schnee

Letztes Jahr konnte man den Winter echt vergessen!

Ich bin bestimmt keine glühender Winterliebhaberin, eher das Gegenteil. Aber mal ehrlich: Ein Winter ohne Schnee und ohne auch nur einen Tag unter Null ist auch nix! Oder? Wir hatten das jedenfalls letztes Jahr und ich fand es ziemlich irritierend. Nicht zu sagen blöde!

Und nun ist er da. Der lange ersehnte Winter mit seiner schneeweißen Pracht und Frost im zweistelligen Bereich. Einen Tag nach Weihnachten hat er Anlauf genommen und konnte sich nicht so recht durchsetzen. Aber jetzt!

Und dementsprechend gibt es ein paar Bilder von mir 🙂 (Die Bilderstrecke, die ich seit ein paar Tagen vorbereite, muss dann eben noch ein wenig warten 🙂 )

Die Bilder sind vorwiegend (mit einer Ausnahme) gestern in Wannweil entstanden. Die Bürgersteige waren zwar geräumt, aber trotzdem glatt. Bei dem Gedanken, ich könnte beim Ausrutschen die Kamera von mir werfen, habe ich mich nicht ewig draußen rumgetrieben. Aber die Luft war toll und kalt.

Momentan krümelt es bei uns noch ein wenig weiter. Wie sieht es bei euch aus? Ein wenig Sonne fänd ich jetzt nicht schlecht. Und ihr?

Advertisements

6 Kommentare zu “Erster Schnee

  1. Wir zittern hier auch schon in unserem schlecht isolierten, viktorianischen Häuschen. Von Schnee allerdings keine Spur. Dafür glitzern die Dächer schön im Reif. Danke fürs Vorbeischauen und einen guten Rutsch ins neue Jahr, Peggy

    • Hallo Peggy, vielen Dank für deinen Besuch.
      Außerem wünsche ich dir, dass ihr nicht mehr so lange frieren müßt (bisher habe ich mir über englische Isolierungen keine Gedanken gemacht) sowie einen guten Rutsch und einen tollen Start im nächsten Jahr.
      Viele Grüße auf die Insel
      Carola

  2. Ich hätte gerne noch viiiiiel mehr Schnee. Denn ich mag den Winter. Ich mag die Stille, das sanfte Rieseln der Flocken, das Glitzern des Schnees, die Eiszapfen und die Becher mit heißem Glühwein. Ich mag die gemütlichen Abende zu Hause mit dicken Decken auf dem Sofa, spannenden Büchern und langen Gesprächen.
    LG von Rosie

    • Hallo Rosie,
      es ist schön von dir zu lesen 🙂 (Soll heißen: Willkommen auf meinem Blog! :-))
      Also das leise Rieseln mag ich auch, Glühwein, Feuer im Kamin, das Glitzern des noch jungfräulichen Schnees oder das Glitzern nach strengem Frost, Sonne bei klarer, kalter Luft, die von der weißen Oberfläche reflektiert wird, Rauhreif, lustige Schneemänner. Aber es gibt auch die andere Seite: grauer Himmel, große, matschige Schneeflocken, naßkalt, grauschwarzer Schneematsch, überfrorene Fahrbahn mit Neuschnee, kaum zugängliche Parkplätze am Straßenrand, lange Staus auf der Autobahn wegen eines querstehenden LKWs, graue, späte Tagesbeginne. Die zweite Seite, die mag ich eher nicht… Aber ein Winter ohne Schnee ist kein Winter.
      Ich hatte vor Jahren einen Freund, der mit mir immer auf die Kanaren auswandern wollte. Weil es da keinen Winter gibt. Und ich habe ihm mitgeteilt, dass ich dann immer im Winter nach Deutschland fliegen würde, weil ich wahrscheinlich den Winter mit Schnee, Kälte etc. vermissen würde. Hmmmmmmh – nach dem Winter im letzten Jahr – ohne Schnee, ohne Kälte, ohne Chaos – weiß ich, dass das stimmt…
      LG, Carola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s