Nachtrag 2 zu meinem Rügenurlaub – Rugard und Bergen

Zwei Tage nach meinem Hiddensee-Trip war ich auf dem Rugard. Eigentlich wollte ich nach Ralswiek und dachte, ich mache kurz Zwischenstation auf dem Rugard. Aber was als Zwischenstation gedacht war, entpuppte sich als handfester Ausflug 🙂

Auf dem Rugard gibt es eine ganze Menge zu sehen: An erster Stelle natürlich der Ernst-Moritz-Arndt-Turm, dann gibt es dort ein nettes Hotel mit leckerem Eis, einen Kletterpark, ein Freilicht-Theater, eine Rodelbahn, Denkmäler und mächtig viel Wald.

Natürlich war ich auf dem Ernst-Moritz-Arndt-Turm, sogar bis in die Kuppel. Der Weg in die Kuppel war eine echte Herausforderung für mich. Minutenlang habe ich mit mir gerungen, noch die letten paar Meter zu gehen. Warum? Ganz einfach: ich bin nicht schwindelfrei.

Doch hier nun meine eigene Sicht vom Rugard:

Auf der Rückfahrt (auf der Hinfahrt natürlich auch schon) fuhr ich durch Bergen. Dort erblickte ich ein paar interessante Gemäuer und parkte spontan auf dem Marktplatz 🙂

Bei diesen netten Ansichten hättet ihr doch auch angehalten oder?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s