Weihnachten, Teil 8 – Eine Beanie für den Weihnachtsmarkt

Meine Mutter wollte einen neuen „Strickhelm“. Die erste Idee: Ich häkle eine Mütze. Allerdings waren wir schon mitten in den Vorbereitungen auf unsere Weihnachtsmärkte. Also zweite Idee: Wir kaufe eine. Also auf nach Reutlingen und nach einer Mütze gucken. Es gab große Mützen, kleine Mützen, dicke Mützen, dünne Mützen, alles in allem zu teure Mützen. Nach der ersten Ernüchterung die dritte Idee: Ich häkle eine 🙂

Also rein in meinen Lieblings-Wollladen in Reutlingen. Dort haben wir dann Schnellstrickgarn gekauft. Meine Mutter durfte sich Farbe und Stärke aussuchen 🙂 und ich habe nach langer Häkelmützen-Abstinenz eine Beanie produziert 😛

Und hier kommen die Bilder zum neuen „Strickhelm des Jahres“. Leider ist meine Mutter sehr kamerascheu 😦

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s