Er ist DA

Vor ca. 1 Woche habe ich ja schon berichtet, dass ich an einer Verlosung für einen Kalender teilgenommen habe und dass ich auch einen gewonnen habe.

Nun ist er DA. Seit heute. Ich hatte schon gedacht, ich muss eine Vermistenanzeige aufgeben, aber die Post hat es nun doch geschafft… 🙂

Und was soll ich sagen?? Er ist TOLL! Grandios! Riesig! Einfach nur schön! Hier kommen ein paar kleine Schnappschüsse inclusive meiner Lieblingsbilder vom Januar und März.

VIELEN DANK an Frank für diese tolle Verlosung!

Euch fehlt noch ein Aquarell-Kalender fürs nächste Jahr?? Dann schaut mal hier. Hanka und Frank Koebsch malen zauberhafte Auarelle 🙂

P.S. Britta hatte ihren Kalender übrigens gestern schon. Da war ihr mein Neid sicher 😉

Weihnachtsspaziergang

… auch wenn es mich eher an „Vom Eise befreit sind Strom und Bäche“ (Goethe) erinnert.

Wir hatten gestern genug von der „weihnachtlichen Sitzblockade“ und den Wiederholungen im Fernsehen. Und so sind wir losgezogen und ich hatte meine Kamera dabei 🙂

Weihnachten 2013, Teil 9 – Kleine Weihnachtsansprache

Ich wünsche allen meinen Familienmitgliedern, Freunden, Verwandten, Bekannten, Kunden und Lesern frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage im Kreise der Familie oder Freunden, eine tolle Zeit zwischen den Jahren (viel Spaß beim Umtauschen der Geschenke 😉 ) und einen guten Rutsch! Und natürlich wünsche ich euch einen gutes, kreatives, spaßiges, angenehmes, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2014!

P1040093_900x675

Liebe Grüße, eure Carola

Weihnachten, Teil 8 – Eine Beanie für den Weihnachtsmarkt

Meine Mutter wollte einen neuen „Strickhelm“. Die erste Idee: Ich häkle eine Mütze. Allerdings waren wir schon mitten in den Vorbereitungen auf unsere Weihnachtsmärkte. Also zweite Idee: Wir kaufe eine. Also auf nach Reutlingen und nach einer Mütze gucken. Es gab große Mützen, kleine Mützen, dicke Mützen, dünne Mützen, alles in allem zu teure Mützen. Nach der ersten Ernüchterung die dritte Idee: Ich häkle eine 🙂

Also rein in meinen Lieblings-Wollladen in Reutlingen. Dort haben wir dann Schnellstrickgarn gekauft. Meine Mutter durfte sich Farbe und Stärke aussuchen 🙂 und ich habe nach langer Häkelmützen-Abstinenz eine Beanie produziert 😛

Und hier kommen die Bilder zum neuen „Strickhelm des Jahres“. Leider ist meine Mutter sehr kamerascheu 😦

Weihnachten 2013, Teil 7 – Für eine neue Erdenbürgerin

Die Freundin einer Freundin (aber wir kennen uns 🙂 ) liegt in den letzten (Schwangerschafts-) Zügen. Es kann eigentlich nicht mehr lange dauern. Eigentlich war der Termin gestern. Aber wie das immer ist mit den Weibern, glaubt man den Herrn der Schöpfung 😛 ,  sie lassen sich Zeit.

Aber so habe ich noch genügend Zeit für mein etwas zu spätes Weihnachtsgeschenk.

Na wie findet ihr sie? Die Wolle ist ein „Gedicht“: 68% Schurwolle, 29% Alpaka, 3% Polyester – KIM von LANG yarns. Die Decke ist ca. 1 m x 1m groß, grau mit rosa (wohl eher pinkfarbenen) Streifen und kuschelweich(!!!!)

Jetzt nur noch Waschanweisungen drucken, Karte schreiben, schön einpacken und ab geht die Post!

Nun muss sie nur noch Mama und Papa gefallen 🙂

Weihnachten 2013, Teil 6 – Hahnemühle

Kalender 2014 von Hahnemühle

Vor ca. 2 Jahren habe ich Frank „kennengelernt“. Via Internet. Zufällig. Ich glaube über Facebook. Mittlerweile (im Mai 2013) hatten wir auch das Vergnügen, uns gegenüber zu stehen 🙂

Frank und seine Frau Hanka malen zauberhafte Aquarelle, jeder auf seine Weise 🙂

Nun hat Frank auf seinem Blog Kalender von Hahnemühle verlost. Diese Kalender gibt es nicht im Handel zu kaufen und es steht auch nirgends wie groß die Dinger sind 😀 . Für den Kalender gibt es jedes Jahr einen Wettbewerb. Hunderte Künstler senden ihre Arbeiten ein und die Motive für den Kalender werden von einer Jury ausgewählt.

Warum erzähle ich das alles? Ich habe einen von diesen wundervollen Kalendern gewonnen! Juhu! Danke Frank!

Weihnachten 2013, Teil 5

Hier kommen erst einmal die versprochenen Bilder zu meinen nachgefertigten Weihnachtskarten (Nachdem mein Maler „zugeschlagen“ hatte :-), siehe Teil 4)

Außerdem waren wir am Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt in Tübingen.  Dort haben wir auch noch mal kräftig Weihnachtskarten verkauft.

Dieses Jahr sind 8 – 10mal so viele Weihnachtskarten weggegangen wie letztes Jahr. Wenn das in der Geschwindigkeit so weiter geht, freue ich mich schon aufs nächste Jahr… 🙂

Die ersten Karten darf ich wahrscheinlich in den nächsten Tagen schon entwerfen bzw. Ideen sammeln. Dazu habe ich mir schon mal Literatur besorgt…

Weihnachten 2013, Teil 4 – Weihnachtsbäume ohne Ende

Seit heute sind wieder unsere Handwerker im Haus: Unser Maler gemeinsam mit unserem Dachdecker, Waldemar und Marek. Die zwei helfen sich gegenseitig. Momentan wird mein Schlafzimmer gegipst. Das sind immer noch die Nachwehen vom Hagel. Heute wurden mit einem „Affenzahn“ die Decke und die erforderlichen Wände abtapeziert. (Ich sollte über die beiden und ihre Mitarbeiter mal einen Extra-Beitrag schreiben… 🙂 )

Letzte Woche habe ich mit unserem Maler den Termin für heute ausgemacht und er hat mir offenbart, dass er MEINE Weihnachtskarten an seine Kunden versenden möchte. Heute nun hat er sich die Weihnachtskarten rausgesucht. Das Ende vom Lied??

ICH MUSS WEIHNACHTSKARTEN NACHFERTIGEN! (Immerhin haben wir am Samstag/Sonntag Weihnachtsmarkt in Tübingen.)

Letzte Woche waren vorrangig meine Elche Mode, heute waren die Weihnachtsbäume dran. Und damit ging auch heute Weihnachtskarte 100 für dieses Jahr „über den Tisch“. Tralalala!!! Jupidu!

Also wieder Weihnachtsbäume… 🙂  Die erste habe ich schon ausgeschnitten. Morgen wird geklebt was das Zeug hält…. Die ersten Fotos gibt es dann auch erst frühestens morgen…

Für heute sage ich „Gute Nacht!“

Weihnachten 2013, Teil 3

Wir hatten Weihnachtsmarkt in Wannweil. Meine Karten waren auch dabei.  🙂 Den Tag zuvor war ich bei meiner Versicherungsmaklerin. Das Ende vom Lied?

ICH MUSS WEIHNACHTSKARTEN NACHFERTIGEN!!! 🙂

Geht doch! 😀

Das sind schon die neuen Elche und Bäumchen, aber es kommen noch mehr… (z.B. für den Weihnachtsmarkt in Tübingen und natürlich für alle, die, unabhängig von unseren Weihnachtsmärkten, gerne eine solche Karten hätten) Gestern habe ich noch bunte Kartenrohlinge nachgekauft in rot, blau und grün, champagner habe ich noch.

Weihnachtselche

Weihnachtselche

Weihnachtsbäumchen

Weihnachtsbäumchen