Noch ein Nachtrag zum Artikel: Warum ich momentan Grußkarten entwerfe

Das wichtigste Argument, warum ich das mache, habe ich natürlich vergessen: ES MACHT SPASS! 🙂

Ich mag dieses Postkarten-Format einfach und es ist momentan einfach toll, Sachen zu Papier zu bringen ohne großen Firlefanz, Komposition, Beachtung der Perspektive, Schatten, Licht. Manchmal ist es einfach los und fertig! Wie ein Schappschuß meiner Ideen. Wunderbar!

So – das wollte ich jetzt undbedingt noch loswerden.

P.S. Kennt ihr eigentlich schon meinen Rudi? Ich bin mit dem Roh-Entwurf zwar noch nicht ganz zufrieden, aber darf ich vorstellen: Rudi, das weihnachtsbaumfressende Rentier 🙂

Rudi

Advertisements

Sommer-Wochenende II – mittlerweile sind wieder ein paar fertig

Ich habe die ersten Entwürfe, die ich letztes Wochenende fotografiert habe, fertig gestellt. Da ich „nebenbei“ noch meinen Unterhalt mit Programmieren verdienen muß, dauert das immer etwas. Außerdem enstehen während der Erstellungsphasen immer noch weitere Ideen, die ich dann immer zwischendurch auf einen freigewordenen Aquarellblock „banne“. Jetzt sind jedenfalls wieder ein paar signiert und eingescannt und warten auf ihre Auswahl.

Und so sehen sie aus, frisch eingescannt und schon eein wenig bearbeitet:

Ich persönlich mag den Entwurf „Kaspar, Balthasar und Melchior“ sehr. Trotz der typischen Weihnachsfarben, wirkt er farbenfroh und freundlich, etwas verspielt.

Bei „Groß(artig)e Weihnachten“ kann man neben dem Paket auch noch Text platzieren.

Warum ich momentan Grußkarten entwerfe

Momentan entwerfe ich ja wie eine wilde Gruß- und Postkarten. Andere malen große (Öl- , Acryl- oder Aquarell-) Schinken, ich gebe mich mit Kleinigkeiten zufrieden. Weil ich so bescheiden bin!?

Die Geschichte mit meinen Entwürfen hat eigentlich mehrere Ursachen:

  • Erst vor einem knappen Jahr habe ich erst wieder zu Stift und Pinsel gegriffen, d.h. ich bin etwas „eingerostet“
  • Klappkarten haben ein Format, dass man bzw. frau gut im Griff hat
  • Es lassen sich viele Techniken ausprobieren, ohne dass es beim Papier richtig teuer wird (das erledigt das Zubehör schon: Aquarell-Farbe, Tuschestifte, Pinsel …)
  • Es lassen sich schnell Ergebnisse sehen
  • Ohne großen Aufwand lassen sich Ideen in die Tat umsetzen
  • Was ist ein Geschenke-Shop (decoDesign.peters) ohne Grußkarten?

Naja, viel Aussage läßt sich in eine solche Karte nicht transportieren, aber eine Freundin, die übrigens selbst Aquarelle malt, hat mir verraten: „Das ist immer auch gar nicht so wichtig!“

Und so versuche ich kleine, manchmal witzige, manchmal mit Aussge, manchmal ohne, manchmal normale Kuntwerke zu schaffen. Ich hoffe, sie gefallen euch!?

Ihr dürft mir gerne eure Meinung als Kommentar hinterlassen…

Und falls ihr Gefallen habt an einem meinen Bildchen, lasst es mich einfach wissen…

Sommer-Wochenende I

Wir schreiben heute den 18.08.2012. Es ist Sommer. Hochsommer. Es ist heiß. 31°C im Schatten, in der Sonne sind es noch mehr… Freibadwetter oder so. Und ich?

Ich sitze an meinem Schreibtisch und denke an Weihnachten. Ja richtig gelesen – Weihnachten! Ich entwerfe immer noch Weihnachtskarten, auch heute. (Zum Programmieren ist es mittlerweile zu heiß. Für diese Tätigkeit bin ich von der Eule zur Lerche mutiert, d.h. Aufstehen zwischen 4 und 6 Uhr :().

Hier sind die ersten Fotos für dieses Wochenende. Andere Leute fotografieren Arschbomben im Freibad, ich fotografiere Entwürfe für Weihnachtskarten. Hmmmh… 🙂

Aber hier sind sie, noch unsigniert, zum Teil noch unfertig, aber ein weiterer Vorgeschmack auf das nächste Weihnachten und ein Nilpferd :):

Für Jannik

Jannik ist der Sohn meines Cousins. In 3 Wochen kommt er in die Schule. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, brachte mich das dazu, Karten zur Einschulung zu entwerfen.

Es gab Entwürfe mit Bäumen, Ranzen, Schwertransporter oder Kran. Einer davon ging so gar in Druck. Allerdings haben mich die Entwürfe mit Kran und LKW irgendwie nicht so überzeugt. Die wirken irgendwie so nüchtern, mit Bonbons oder ohne, völlig egal. Oder was meint ihr?

Mein absoluter Favorit ist jetzt „Teddy + Tüte“ und den bekommt er jetzt auch. So!

Da der Teddy-Entwurf nicht hundertprozentig (gemalt und getuned wurde er aber von mir und ohne technische Hilfsmittel!) von mir ist, verwende ich ihn nur privat. Die anderen sind aber alle ohne Vorlage entstanden!

Viele Grüße zum Schulanfang

Mein erster Entwurf zum „Zuckertütenbaum“ ist seit letzter Woche in Druck. Während der Wartezeit, mache ich derzeit kleine Unikate. Das sind auch Grußkarten zum Schulanfang, die aber dieses Jahr nicht in Druck gehen. Vielleicht nächstes Jahr? Wer weiß!

Hier also meine Unikate.

Wenn ihr Interesse an einer Karte habt, könnt ihr mir hier einen Kommentar da lassen oder auch hier bestellen. Oder ihr schreibt mir einfach eine Email.

Der Zuckertütenbaum

Der Sohn meines Cousins kommt dieses Jahr in die Schule. Im September. Ich habe das zum Anlaß genommen, mich, wieder mal kartentechnisch, damit auseinanderzusetzen. Diese Karte geht morgen in Druck…

Falls ihr auch noch eine Karte zur Einschulung sucht, ab nächster Woche sind sie im Shop erhältlich oder aber ihr schickt mir eine Nachricht.

Das richtige Motiv ist noch nicht dabei? Dann schreibt mir doch einfach 🙂